Das Disruptionspotenzial von 5G

Das Disruptionspotenzial von 5G

Das Disruptionspotenzial von 5G 606 340 Trendsformative

5G: Der Einführung der nächsten Generation mobiler Internetverbindungen soll eine neue Ära ultraschneller Konnektivität einläuten. Doch was bedeutet das für uns?

In den Medien erntet 5G bisher vor allem viel Kritik. Spionagevorwürfe zwischen den USA und China wecken Sorgen um die Sicherheit unserer Daten, weshalb viele Länder Huawei aus ihren 5G-Infrastrukturprogrammen ausgeschlossen haben. Verschwörungstheoretiker machen die Technologie zu Unrecht verantwortlich für die Corona-Pandemie. Zu Recht dagegen haben der Ausbau der Infrastruktur und der Austausch bestehender Geräte durch 5G-fähige Technik die Frage nach ausreichenden Umweltschutzmaßnahmen aufgeworfen. Tatsache ist jedoch auch: Das Potenzial für positive, wenn auch womöglich disruptive wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen ist enorm. Auch für Anleger ist 5G attraktiv, denn der globale Ausbau der Netze erfordert hohe Investitionen.

Wie sich 5G von 4G unterscheidet

Auf den ersten Blick liegt der wichtigste Unterschied zwischen 4G und 5G lediglich in der Geschwindigkeit, in Wirklichkeit jedoch eröffnet die neue Technologie auch zahlreiche neue Nutzungsmöglichkeiten. 5G dürfte bis zu 20-mal schneller sein als 4G, wodurch einfache Aufgaben schneller ausgeführt werden können. So sinkt etwa die Zeit für das Herunterladen eines Films von etwa 6 Minuten auf weniger als 20 Sekunden.

Was 5G besser kann1

Der zweite Vorteil von 5G liegt in der Skalierbarkeit. 5G nutzt ein größeres Frequenzspektrum als 4G, weshalb deutlich mehr Nutzer gleichzeitig das mobile Internet nutzen können. Das Marktpotenzial für intelligente Konnektivitätslösungen ist erheblich.

An dritter Stelle steht die Latenzzeit: 5G-Nutzer können Daten oder Befehle etwa zehnmal schneller – und damit de facto in Echtzeit – von A nach B übertragen. Durch diese drei Verbesserungen werden sich sowohl der Einsatz von Technologie in unserem Alltag als auch unsere Umwelt radikal verändern.

5G Infrastruktur

Das Potenzial von 5G ist erheblich, der Aufbau der Infrastruktur setzt jedoch hohe Investitionen voraus und wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Die größten Telekommunikationsanbieter und Technologieunternehmen gehen voran, wie die folgenden Zahlen untermauern (Stand: September 20201):

  • 397 Betreiber investieren in 5G-Mobilfunk- oder 5G-Festnetz-/Breitbandnetze
  • 118 Anbieter haben den Einsatz von 5G in ihrem Echtzeitnetz angekündigt
  • 96 Anbieter haben den Start von 3GPP-Diensten (Protokolle für mobile Telekommunikation) auf 5G-Basis angekündigt

Die Zahl der 5G-Verbindungen dürfte im Jahr 2025 auf 1,8 Milliarden wachsen, an der Spitze stehen die Industrieländer Asiens und Nordamerikas. Auch andere Länder haben mit dem Aufbau von 5G-Netzen begonnen, doch bis 2035 werden voraussichtlich nur sieben Länder 79% der gesamten 5G-Investitionen auf sich vereinen1.

Die wichtigsten 5G-Länder im Jahr 20351

5G in der Industrie

Besonders in der Industrie dürfte sich 5G als revolutionär erweisen. 4G hat vor allem in unserem privaten Umfeld für Erleichterungen gesorgt, Verzögerungen in der Datenübertragung schränken die industrielle Nutzung der alten Technologie jedoch weiterhin ein. Diese Verzögerungen werden durch 5G fast vollständig behoben, wodurch eine unendliche Anzahl wirtschaftlicher Anwendungsmöglichkeiten entsteht (ganz zu schweigen von Anwendungsbereichen, die noch gar nicht bekannt sind).

  • Automatisierung: Das Potenzial von 5G könnte Produktionsprozesse grundlegend verändern, denn Automatisierung und moderne Robotik erhöhen Produktivität und Präzision. Intelligente Fabriken können Produktionsprozesse optimieren, die Effizienz erhöhen und dadurch Kosten senken. Schätzungen gehen von Einsparungen in Höhe von 400 bis 650 Milliarden US-Dollar bis 2030 aus1.
  • Internet der Dinge (IoT): Vernetzte Geräte (IoTs) kommen aktuell vor allem im häuslichen Umfeld zum Einsatz, ihre Anwendungsbereiche dürften sich jedoch dank 5G erheblich erweitern. Städte werden „intelligent“, autonome Fahrzeuge können sekundenschnelle Entscheidungen treffen und werden dadurch sicherer, was ihre Einführung beschleunigen dürfte. Außerdem werden autonome Fahrzeuge sprechen und Informationen von unterschiedlichen städtischen Sensoren verarbeiten können und so nicht nur die Zahl der Unfälle reduzieren, sondern auch die Parkplatzsuche erleichtern. Behörden können dank 5G die öffentliche Sicherheit verbessern, die Luftqualität überwachen und letztlich die Lebensqualität ihrer Bürger steigern.
  • Komplexe Fähigkeiten: Das Gesundheitswesen ist ein hervorragendes Beispiel für einen Anwendungsbereich, in dem 5G die Ausübung einer Tätigkeit auf Distanz ermöglicht, etwa durch Roboter in der Chirurgie. Dank intelligenter medizinischer Geräte können Ärzte ihre Patienten auch auf Distanz untersuchen, Diagnosen stellen und in Echtzeit Informationen über ihre gesundheitliche Entwicklung eines Patienten erhalten.

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie 5G Prozesse in Unternehmen radikal verändern kann und dabei erhebliches Wachstumspotenzial freisetzt. Der Datenanbieter IHS Markit schätzt, dass die 5G-Wertschöpfungskette im Jahr 2035 3,6 Billionen US-Dollar erwirtschaften wird2.

– Andrea Mossetto, Head of Investment Specialists, CPR AM

Hinweise –
1. Visual Capitalist & https://www.raconteur.net/
2. https://www.ft.com/content/560bbf7b-6226-4c6a-9d02-75ca19de6186